Wie Ackererde…

 

Mein Sein im Stirb und Werde

liegt da wie Ackererde.

Mein Land – doch es gehört nicht mir -

brach liegt mein Leben, Herr, vor Dir.

Du bists, der erntet, sät und pflügt.

Dir zu gehören mir genügt.

 

Marlies Frast 1984