Das Licht von Betlehem
Zur Weihnacht 2012

Sprecher:

Das wahre Licht erschien der Erde,
dass Friede und Versöhnung werde,
Du - als "wahres Licht" gesandt. –
Hat unsre Welt Dein Leuchten erkannt?
Was haben wir aus der Heiligen Nacht,
Deinem Mensch-Sein, Leben und Sterben gemacht? –

Der Engel im Stall von Betlehem
erklärt das Friedenslicht von Betlehem:


Seit 2000 Jahren hüt' ich im Stall
das Leuchten jener Nacht aus dem All.
Das Strahlen des Kindes und aller Sterne
bewache ich in Josefs Laterne,
seit das Kind – von Herodes gesucht –
mit seinen Eltern getrieben zur Flucht.
Sie flohen des Nachts nach Ägyptens Ferne –
im Stall zurück blieb Josefs Laterne.

Die junge Mutter das Kind im Arm,
sein Köpfchen am Herzen geborgen und warm.
Das Laternen-Licht hätte sie verraten
an Betlehems Kindermord-Soldaten…
Seit ich das Lächeln des Kindes geschaut,
ist das Licht von Betlehem mir anvertraut.
 
   
Alljährlich zur Novembers-Zeit
besucht ein Kind mich voller Freud
im Stall und gibt mir die Laterne:
"Lieber Engel, ich bitt gerne
ums Friedenslicht von Betlehem. –
Es macht die Weihnacht hell und schön."

So schick ich vom Platz der Geburt im Stall
ein Lichtlein vom Lichte nach überall.
Wo dieses Friedenslicht entzündet
es froh die Weihnachtsbotschaft kündet:
"Ehre sei Gott und den Menschen hienieden,
die guten Willens sind, den Frieden!

Das Kind in der Krippe eint und verbindet:
"Ich bin allen Bruder – die Liebe euch findet.
Liebt einander, wie ich euch geliebt,
das Unrecht, den Hass und die Habgier besiegt."
Kein Atheist und kein Orkan
löscht dieses Friedenslicht fortan!

Sprecher:

DAS LICHT VON BETLEHEM
ist heute noch wie ehedem
Liebe, Leben, Freude, Frieden
der Menschen wahres Glück hienieden.

Dies lebendig-wahre Licht
schenkt der Menschheit Zuversicht,
heilt Verletzungen und Wunden,
lässt Mensch und Schöpfung ganz gesunden.
Die heute auf der Suche sind
lädt zur Begegnung ein das Kind,
schenkt Last-Gebeugten Lebens-Sinn,
aus Schuld und Irr-Weg Neu-Beginn.

Die Botschaft gilt für alle Leute,
in ihrem Hier und Jetzt und Heute:
Weihnachten wird alle Tage,
in jedem Herzen, jeder Lage!

Jeder Mensch ist eingeladen,
das Licht von Betlehem zu tragen,
der Güte Glut im Sein und Denken
ins Herz des Nächsten zu verschenken!

Leuchten wir aus uns heraus
das Licht von Betlehem hinaus,
gilt uns Sein Wort, das Er verspricht:
"ICH BIN BEI DIR – FÜRCHTE DICH NICHT!"

Weihnachten wird alle Tage,
in jedem Herzen, jeder Lage!
Menschen, die lieben, beten, gestalten,
den Himmel für andere offen halten.
Sie zeigen uns täglich, dass auf Erden,
Weihnacht Wirklichkeit will werden:
Hier leuchtet heut wie ehedem
das Friedenslicht von Betlehem.
Auszug aus: "Das Licht von Betlehem".

Auszug aus: „Das Licht von Betlehem“.
Weihnachten 2012
Marlies Frast